Sommersemester 2021 | donnerstags | 18:30 - 20:30 Uhr 

Unsere Veranstaltung fand als Videokonferenz statt. 

29. April 2021  | "Ausbreitung von COVID-19 und Strategien der Eindämmung" 

Dr. Viola Priesemann | Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation,  Göttingen

Created with Sketch.

Wie kann man die Ausbreitung der neuronalen Aktivität im Gehirn abschätzen? Und wie können diese mathematischen Ansätze genutzt werden, um die Ausbreitung von SARS-CoV-2 abzuschätzen? Wir skizzieren die Grundprinzipien der Ausbreitungsdynamik, ihre Rolle bei der Entwicklung der Netzwerkdynamik und ihre Tauglichkeit zur Beschreibung von COVID-19. Wir zeigen dann, wie man Strategien zur Eindämmung von COVID-19 entwerfen kann, und leiten einen metastabilen Zustand ab, der die Eindämmung erheblich erleichtern könnte. Abschließend diskutieren wir die Auswirkungen der Impfstrategie auf eine zukünftige Lockerung der Kontaktbeschränkungen. 

27. Mai 2021 | "Internationale Handelspolitik: Crash zwischen Wahrnehmung und Realität"

Prof. Gabriel Felbermayr | Präsident des Institutes für Weltwirtschaft (IfW), Kiel

Created with Sketch.

Über die positiven und negativen Auswirkungen von Handelsabkommen wird viel gestritten. Die einen sehen diese Abkommen als Job-Motoren, die anderen als Job-Vernichter. Die einen heben Kaufkraftgewinne gerade für die Ärmsten hervor, die anderen vermuten in den Abkommen Treiber globaler Ungleichheit. Die einen befürchten negative Auswirkungen auf die Umwelt und auf Sozialstandards, die anderen sehen gerade in wirtschaftlicher Entwicklung Chancen für eine bessere Erreichung von Nachhaltigkeitszielen. Was sagen die Daten? Was berichtet die Forschung? Kurze Zusammenfassung: wie (fast)immer, es ist kompliziert ...

10. Juni 2021 | "Wahrscheinlich richtig? Ein stochastischer Blick in die Medien"

Prof. Sören Christensen |  Mathematisches Seminar, CAU Kiel 

Created with Sketch.

Bei nahezu jedem wichtigen Thema unserer Zeit spielen Statistiken und Wahrscheinlichkeiten eine zentrale Rolle. In diesem Vortrag werden wir einige Grundprinzipien der Stochastik anhand aktueller Beispiele erläutern. So lassen sich ohne besondere Vorbildung und mit einem Schmunzeln interessante und erstaunliche Erkenntnisse gewinnen, zu deren Verständnis keine Formeln nötig sind.

24. Juni 2021 | "GRÜNES GRÖNLAND?"

Dr. Janin Schaffer | AWI Alfred Wegener Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, Bremerhaven 

Created with Sketch.

Wie schnell taut der grönländische Eispanzer? Und welche wesentlichen Faktoren tragen zur Schmelze bei? In diesem Vortrag betrachten wir nicht nur den Effekt der Oberflächenschmelze, sondern insbesondere auch, welchen Beitrag der Ozean daran hat, dass riesige Eismassen entlang der Grönländischen Küste verloren gehen. Wir zeigen, dass viele Prozesse unseres Klimasystems stark miteinander verwoben sind. So können schon kleine Änderungen drastische Auswirkungen haben. Zudem gibt es atemberaubende Aufnahmen von Forschungsexpeditionen nach Grönland zu sehen.

8. Juli 2021 | "Daten und KI: Wie Maschinen richtig funktionieren und doch falsch liegen können."

Prof. Dirk Nowotka | Institut für Informatik, CAU Kiel

Created with Sketch.

Computer und Algorithmen werden oft als präzise, unbestechliche, ja geradezu ideale Werkzeuge wahrgenommen. Sie rechnen schneller als Menschen, werden nicht müde und machen keine Fehler, wenn nicht vorher bei der Programmierung schon ein Fehler gemacht wurde. Perfekt! Bedeutet das, dass wir mit der Künstlichen Intelligenz auch Maschinen mit einer "perfekten Intelligenz" bauen können, dass mittels Maschinellem Lernen der Computer ein "perfekter Schüler" ist? Ganz so einfach ist es nicht. Wir werden uns anschauen, wie sich die Methoden des Maschinellen Lernens von dem herkömmlichen Vorgehen unterscheiden und wie der Begriff "Künstliche Intelligenz" einzuordnen ist. Am Beispiel der adversarialen Beispiele demonstrieren wir auch inhärente Schwächen dieser Ansätze. 

Programmhinweis: Der Vortrag von Prof. Maja Göpel wird wahrscheinlich am 10. Februar 2022 stattfinden.

Flyer zur 8. Auflage der Ringvorlesung

(Eine Weiterverbreitung ist ausdrücklich erlaubt)

PDF-Datei